Das Vinschgau in Südtirol ist ein Naturparadies für Wanderer, Mountainbiker und Radfahrer. Die vielfältige Landschaft rund um die Ötztaler und Ortler Alpen – von der Texelgruppe bis zum Reschensee – bietet Freunden von Aktivsport wie Klettern, Paragleiten oder Fliegenfischen beste Bedingungen.

Waalwege

Um das kostbare Nass von den Gebirgsbächen gleichmäßig auf die Talsohle zu verteilen wurden bereits im frühen Mittelalter Bewässerungskanäle am Fuße der Vinschgauer Berge angelegt. Die Waalwege haben auch in der heutigen Zeit immer noch die Aufgabe die Talsohle (Kastelbell-Tschars zählt zu den trockensten Gemeinden des gesamten Alpenraumes) mit ausreichend Wasser zu versorgen.

Und was gibt es schöneres als entlang windgeschützter Hänge des Talkessels mit herrlichem Ausblick von den Apfelplantagen bis zur Gebirgskette und neben dem herrlich plätschernden Wasser dahinzuwandern.

Direkt oberhalb von unserer Pension Pardell sind herrliche Wanderwege entlang folgender Waale:

  • Schnalser Waalweg nach Schloss Juval oder bis ins Schnalstal hinein
  • Stabener Waalweg bis Staben oder Schloss Juval (Rundwanderung möglich)
  • Latschanderwaalweg nach Kastelbell und Latsch

Weiters sind in der nahen Umgebung des unteren Vinschgaus und rund um Meran noch mehrere schöne Waalwege, welche Sie entdecken können: Algunder Waalweg, Marlinger Waalweg.

Der Tscharser Schnalswaalweg ist vom Haus Pardell aus erwanderbar (zum Schloss Juval in ca. 1,5 Stunden Fußmarsch).

Wandern

Wie Reinhold Messner, Schlossherr von Schloss Juval am Fuße des Schnalswaals sagt: „Es gibt viele höhere Berge, aber keine schöneren!“ Hier erwartet Sie eine enorme Vielzahl an Wandermöglichkeiten mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden:

  • Waalwege mit frisch sprudelnden Wasserläufen mit wenig Steigung (Tscharser-Schnalswaalweg, Stabener Waalweg, Latschander Waalweg, Marlinger Waalweg, Algunder Waalweg)
  • Der Tscharser Schnalswaalweg ist vom Haus Pardell aus erwanderbar (zum Schloss Juval in ca. 1,5 Stunden Fußmarsch)
  • leichte Panoramawege und Promenaden in der mediterranen Talsohle mit wenig Steigung: Sonnenberger Panoramaweg von Naturns nach Partschins, Tappeinerweg in Meran, Promenaden in Meraner Altstadt
  • Almenwanderungen mit saftige Bergwiesen und schöne Almhütten so viele Sie wollen: Tscharser Nörderberg (Marzoner Alm, Zirmtaler Alm, oder Naturnser Alm, Mauslochalm), sowie in den Seitentälern (Schnals und Marelltal) bieten unzählige Möglichkeiten
  • Alpenrosenwanderungen im Schnalstal oder am Nörderberg zwischen Vigiljoch und Tschars
  • Meraner Höhenweg mit Seilbahn Unterstell in Naturns erreichbar (5 Autominuten von Pension Pardell): rund um den Naturpark Texelgruppe, entlang schöner Bergbauernhöfe
  • Vinschger Höhenweg von Tschars zum Bergweiler St. Martin (auch mit der Seilbahn St. Martin von Latsch aus erreichbar – 5 Autominuten von unserem Haus ist die Talstation der Bahn): leichte Wanderungen mit super Einkehrmöglichkeiten
  • Seenwanderungen: der Zirmtaler See ist wohl einer der schönsten Gebirgsseen Südtirols, weiters zu entdecken: Plombodenseen, Saxalbersee
  • Gipfelwanderungen: der leichteste Gipfel in der Umgebung ist das Tscharser Wetterkreuz (2450m), aber es gibt noch viele anspruchsvollere Gipfel rund um Tschars zu erklimmen: Vierhirtenknott (2560m), Naturnser Hochwart (2600m), Hasenöhrl (3260m), Vermoispitz (2929m), Kirchbachspitz (2952m), Tschigatt (3000m) und noch viele mehr…
  • auch das Ortlermassiv (Sulden) mit Gipfeln bis zu 3900 Metern ist mit kurzer Autofahrt erreichbar

In unserer HAUSBIBLIOTHEK finden Sie viele Wanderführer mit genaueren Informationen und gerne geben auch wir von der Familie Ausserer Ihnen passende Wandertipps und Vorschläge

Radfahren

Mit dem Rad auf den Spuren der römischen Via Claudia Augusta: die kaiserliche Staatstraße welche von den Römern vor über 2000 Jahren erbaut wurde führt durch den ganzen Vinschgau und direkt am Ort Tschars und Kastelbell vorbei:Von der Pension Pardell aus erreichen Sie in wenigen Minuten den schönen Vinschger Fahrradweg welcher von Reschen bis Meran reicht.Radeln Sie entlang der Etsch und inmitten von Apfelplantagen gemütlich dem Tal entlang

  • VINSCHGAUBIKE: die Vinschger Bahn bietet eine Karte mit welcher Sie Fahrradverleih und Zugfahrt frei verbinden können und somit so weit radeln können wie Sie möchten um dann die Räder bei einer anderen Station abzugeben.
  • MOUTAINBIKE: links und rechts von der Talmitte bieten die Berge (Sonnenseite und Nörderseite) unzählige Möglichkeiten jeglicher Schwierigkeitsstufe – Tourenvorschläge mit GPS Daten für Touren rund um Kastelbell-Tschars finden Sie auf www.vinschgaubike.com oder auf der Mountainbikekarte der Ferienregion Kastelbell-Tschars z.B. Tour zu den Kastelbell-Tscharser Almen (Marzoner Alm – Freiberger Mahd..), oder über Kastelbell nach St. Martin im Kofel

Gerne leihen wir Ihnen kostenlos unsere Fahrräder (nach Absprache). Fahrradkeller mit Aufhängung, Werkzeugkoffer zur Verfügung.

Schwimmen

  • Freischwimmbad Kastelbell-Tschars: sehr schönes, ruhiges, inmitten der Natur gelegenes Schwimmbad mit Kinderbecken und Rutsche sowie großem Schwimmerbecken und schöner grüner Liegewiese mit vielen Schattenplätzen
  • Schwimmbad Naturns: mit großem Hallen- und Freibad, sowie schönem Saunabereich, läßt keine Wünsche für Sie offen!
  • Hallenschwimmbad Latsch mit großem Saunabereich: schön und modern, neu gebautes Hallenbad mit Stundenkarten, im Sommer auch Liegewiese im Freien.
  • Therme Meran

Fliegenfischen

Die Etsch im Vinschgau, der längste Fluss Südtirols, bietet 100 km Fließgewässer und erstreckt sich vom Reschen bis zur Töll in Meran. Hier finden Sie ideale Bedingungen zum Fliegenfischen. In der Etsch tummeln sich „marmorierte Forellen“, Äschen, Bach-Regenbogenforellen und Bachsaiblinge.

Ausgabestelle für Tageskarten
Sie erhalten Tageskarten im Geschäft GoFish in Kastelbell.
www.negoziopesca.it

Fischzeiten
Die Fischerei an der Etsch beginnt am zweiten Sonntag im Februar. Die Seitengewässer können ab 1. April befischt werden, mit Ausnahme des Suldenbaches, an dem die Fischerei schon am 1. März beginnt. Im Vernagtstausee im Schnalstal kann ab 1. Mai gefischt werden.

Fischereiende ist am 30. September.

Klettern

Kletterer finden im Vinschgau viele Touren und Klettergärten. Sehr beliebt ist der Klettergarten vor Reinhold Messners Schloss Juval sowie die Klettergärten in Latsch, Schlanders und in Martell.

  • Anspruchsvolle Klettersteige: Im Ortlergebiet, am Fuße der höchsten Gipfel Südtirols, gibt es 2 Klettersteige, sowie Hoachwool bei Juval
  • Für Familien: Murmeleklettersteig im Martelltal
  • Kleine Kletterfans: Waldseilgarten Allitz/Laas zum Üben und Vergnügen
  • Für alle Ansprüche: Hochseilgarten Ötzi Rope Park im Schnalstal – 7 Parcours
  • Kletterhallen: in Schluderns im Obervinschgau und in Martell bei Latsch

Paragliding

Ein unvergessliches Erlebnis – frei wie ein Vogel: Atemberaubende Aussichten genießen Wagemutige beim Gleitschirmfliegen. In luftiger Höhe kann das Vinschgau und seine einmalige Bergwelt aus einer ganz neuen Perspektive betrachtet werden.

Immer beliebter werden Tandemflüge, bei welchen mit erfahrenen Piloten zusammen geflogen wird. Für das Tandem-Paragliding sind keine Vorkenntnisse notwendig. Zum Abheben und für die Landung genügen lediglich ein paar Schritte. Der Pilot übernimmt das Lenken und kann Wetter- und Windbedingungen optimal einschätzen.